Bremsenprüfung für Schwergewichte

NEUE Generation – Prüfstände mit Lastsimulation für LKW bis 18to Achslast 

 

Bestellbar ab April 2017

NEU: Der Beissbarth LKW Bremsenprüfstand lässt sich in alle gängigen Fundamente einsetzen – Hydraulik zur Lastsimulation inklusive.

LKW mit einem hohen Last-/Leer-Verhältnis erfordern eine Lösung zur Simulation der Last. Die gültige HU-Bremsenrichtlinie fordert, dass Last simuliert werden muss, sofern der geforderte Mindestdruck auf den Bremszylinder von 1,7 bar nicht erreicht wird. Anderenfalls müsste die Bremsleistung des Fahrzeugs im beladenen Zustand geprüft werden – Ein beladenes Fahrzeug anzufordern ist in der Praxis nur in den seltensten Fällen möglich.

Die Rollensatzanhebung kann bei fast allen Fahrzeugen zum Einsatz kommen, vor allem bei leeren Lkws, Aufliegern und Anhänger mit Tandemachsen. Die Erhöhung der Achslast ergibt sich hier durch die Entlastung der restlichen Achsen. 

Eine Bedienung der hydraulischen Rollensatzanhebung ist ganz bequem per Fernbedienung möglich. Sobald der Bediener am Prüfstraßenmonitor erkennt, dass die 1,7 bar nicht erreicht werden, kann die Hydraulik per Knopfdruck ausgefahren werden. 

Die Nachteile der alternativen Niederspannlösungen gehören der Vergangenheit an: Ein Festspannen der Fahrzeuge in der Grube, das permanente ein- und Aussteigen aus dem Fahrzeug und das umständliche Lösen der Vorrichtung vor dem Achswechsel entfällt. Zeitersparnis!

Für deutsche Werkstätten gilt: all Prüfstände, die vor 2011 installiert wurden, müssen bis 2019 der aktuellen Richtlinie entsprechen. Beissbarth empfiehlt bei den anstehenden Neuinvestitionen die Kompakte Version der im Bremsenprüfstand eingebauten Rollensatzanhebung – eine Zeit und somit Geld Ersparnis.

 

 

Bestellbar ab April 2017