Beissbarth auf der Autopromotec 2017

Zahlreiche Neuheiten für die schnelle und anwenderfreundliche Profiltiefen- und Fahrwerkvermessung, zur digitalen Scheinwerferprüfung und für den professionellen Reifenservice.

  • Bremsenprüfung für Schwergewichte
  • Reifenprofiltiefenmessung im Vorbeifahren mit dem EasyTread-System
  • Fahrwerkvermessung im Minutentakt mit Easy 3D+
  • Scheinwerfer-Prüfsystem MLD 110 für Mercedes-Benz-Werkstätten und neue PCSoftware für MLD 815 Serie
  • Ergonomische und professionelle Reifenmontiergeräte MS 670 und MS 900

Die BD-Serie LKW für 13t, 16t und 18t Achslast ist in verschiedenen Varianten für den deutschen und internationalen Markt erhältlich. Die intuitive Darstellung dank der neu entwickelten Software ermöglicht das schnelle Erfassen aller Messdaten auf einen Blick. Für die Lastsimulation verfügen die 13 und 18to Varianten über eine integrierte Rollensatzanhebung mittels Hydraulik. Diese ermöglicht die gesetzeskonforme Prüfung von leichten Fahrzeugen, die Mindestdrücke von 1,7 bar werden dadurch erreicht. NEU: Der Beissbarth LKW Bremsenprüfstand lässt sich in alle gängigen Fundamente einsetzen – Hydraulik zur Lastsimulation inklusive. LKW mit einem hohen Last-/Leer-Verhältnis erfordern eine Lösung zur Simulation der Last. Die gültige HU-Bremsenrichtlinie fordert, dass Last simuliert werden muss, sofern der geforderte Mindestdruck auf den Bremszylinder von 1,7 bar nicht erreicht wird. Anderenfalls müsste die Bremsleistung des Fahrzeugs im beladenen Zustand geprüft werden – Ein beladenes Fahrzeug anzufordern ist in der Praxis nur in den seltensten Fällen möglich. Für deutsche Werkstätten gilt: all Prüfstände, die vor 2011 installiert wurden, müssen bis 2019 der aktuellen Richtlinie entsprechen. Beissbarth empfiehlt bei den anstehenden Neuinvestitionen die Kompakte Version der im Bremsenprüfstand eingebauten Rollensatzanhebung – eine Zeit und somit Geld Ersparnis.

Mit dem neuen EasyTread-System präsentiert Beissbarth zur Autopromotec in Bologna ein System, das die Messung der Reifenprofiltiefe, zum Beispiel in der Kundendienstannahme, quasi im Vorbeifahren ermöglicht. Das Messsystem startet beim Überfahren mit maximal 8 km/h automatisch und ermittelt innerhalb weniger Sekunden die exakte Reifenprofiltiefe der vier Reifen. Über ein Smart-TV-Display können die Messwerte auch für den Kunden deutlich sichtbar angezeigt werden. Die schnelle unproblematische Messung mit ihren objektiven Messwerten demonstriert die technische Kompetenz der Werkstatt und fördert die Kundenbindung. Gleichzeitig kann die Werkstatt damit das Reifengeschäft und die Auslastung steigern.

Das EasyTread-System lässt sich leicht auf dem Werkstattboden installieren und ist für unterschiedlichste Einsatzorte geeignet. EasyTread arbeitet mit einem farbcodierten Messverfahren und HD-Kameras und kommt ohne bewegliche Bauteile aus. Damit ist es unempfindlich gegen Staub, Vibrationen, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen. Schmutz und Seite 2 von 4 kleinere Objekte, wie beispielsweise Steinchen, beeinflussen nicht die Messung – ebenso wenig wie Reifenmarkierungen oder die Werkstattbeleuchtung.

Das neue Beissbarth Easy 3D+ für die unkomplizierte und schnelle 3D-Fahrwerkvermessung bietet mit neuer Smart Test Software und grafischer Benutzeroberfläche einen professionellen Arbeitsplatz. Eingangsvermessungen können im Minutentakt durchgeführt sowie Radsturz, Einzel- und Gesamtspur und die geometrische Fahrachse bestimmt werden. Für höchste Präzision nutzt das System eine 3D-Technologie mit insgesamt zwölf Kameras. Die neue Smart Test Software für das aktuelle Easy 3D+ erleichtert mit erweitertem Funktionsumfang die Bedienung und die schnelle Auswertung der ermittelten Fahrwerksdaten. 

Beissbarth zeigt auf der Autopromotec außerdem das Scheinwerfer-Prüfsystem MLD 110 für Mercedes-Benz Werkstätten. Das Gerät ist mit Sieben-Meter-Anfahrmarkierung, Fahrschienen und speziellem LED-Farbfilter ausgerüstet. Mit dem MLD 110 kann die Werkstatt alle Scheinwerfer-Lichtquellen, einschließlich der modernen blendfreien Fernlichtsysteme, an Pkw, Lkw und Motorrädern messen und einstellen. Die Hell-Dunkel-Grenze lässt sich ohne störenden Blausaum exakt definieren. Für die digitalen MLD 815 Einstellgeräte zeigt Beissbarth eine neue PC Software, die die Prüfergebnisse deutlich besser darstellt. Die Anbindung erfolgt über Bluetooth-Signal und der integrierte Ordermanager mit Datenbankfunktion übernimmt die Aufbereitung und Archivierung der Daten. 

Beissbarth zeigt auf der Autopromotec das besonders robuste und stabile Reifenmontiergerät MS 670 für den effizienten Reifenservice. Das Gerät mit Zentralspannung, das für VWWerkstätten homologiert wurde, ist mit dem Reifenabdrücker Ergo Control und einem seitlichen Radlift der neuesten Generation ausgerüstet, der den Rücken des Anwenders entlastet und schont. Zudem besitzt das MS 670 einen hebellosen Montagekopf und eine Assistenzsäule mit zwei separat betriebenen Hilfsarmen. Damit ist eine sichere und schnelle Montage auch von Runflat-Reifen (RFT) und Ultra-High-Performance-Reifen (UHP) möglich.

Als weiteres Highlight stellt Beissbarth das automatische 30 Zoll Reifenmontiergerät MS 900 mit Zentralspannung vor. Das Gerät ist von VW und BMW für den Einsatz in den Vertragswerkstätten der beiden Hersteller homologiert. Beide Abdrückscheiben sowie die Werk- Seite 3 von 4 zeuge mit hebellosem Montagekopf schützen Felgen und RDKS und werden einfach und intuitiv über das Bedienfeld gesteuert. Zwei Laserpointer unterstützen bei der Eingabe der Felgengröße. 

Presse-Ansprechpartner auf der Autopromotec:
Matthias Kaiser
Mobil: +49 172 7256743
Matthias.Kaiser@beissbarth.com

Ansprechpartner für Presseanfragen allgemein:
Heiderose Dreiner
Telefon: +49 721 942-3145
Heiderose.Dreiner@de.bosch.com
www.bosch-presse.de